Ein Café Crème kostet in Basel im Schnitt 4.41 Franken – das ist noch mehr als in der Stadt Zürich, wo für das Heissgetränk durchschnittlich 4.38 Franken verrechnet werden. Allerdings gibt es in Zürich ein Lokal, das für einen Café Crème 5.50 Franken verrechnet. Es kostet dort so viel wie sonst nirgends in der Deutschschweiz.

Nach wie vor am günstigsten ist der Café Crème im Kanton Bern. Es ist die einzige Region in der Deutschschweiz, in der das Getränk im Schnitt noch für weniger als vier Franken zu haben ist.

Schweizer Kaffeetrinker auf Platz 4

Trotz der hohen Preise sind die Schweizer passionierte Kaffeetrinker: Im ganzen Jahr 2014 konsumierte der Schweizer im Schnitt 1061 Tassen pro Person – das sind knapp drei Tassen pro Tag (für das Jahr 2015 gibt es noch keine Zahlen). Mehr Kaffee trinken weltweit nur die Finnen, die Norweger und die Österreicher.

Die neusten Zahlen zum Kaffee-Konsum im Überblick:

Quelle: Thinkstock Kollektion
Anzeige

Hinweis zur Tabelle: Angezeigt werden die Ergebnisse einer telefonischen Befragung des Branchenverbandes Cafetiers Suisse. Dieser hat bei 350 Mitgliedern in der Deutschschweiz sowie im französischsprachigen Teil des Kantons Bern nachgefragt, wie viel der Café Crème in ihrem Lokal kostet.

Die komplette Studie können Sie hier herunterladen.