Viele Klein­unternehmen mit eigener ­Domain haben in den letzten Tagen eine Mail von DNS Switzerland erhalten. Darin heisst es, eine Person habe einen Registrierungsantrag für die Firmendomain auf die Endung .info gestellt. Um  Probleme zu vermeiden, biete man nun an, für die Firma ­diesen Domainnamen zu­ ­registrieren. Falls das nicht ­innert 48 Stunden geschehe, könne das «weitreichende Folgen haben» – wie «Ver­wirrung in den Suchmaschinen, Umsatzeinbussen oder Imageschäden».

Die selbst ernannten Domainschützer machen das nicht ganz selbstlos. Die Registrierung für einen Zeitraum von zehn Jahren kostet bei DNS Switzerland 299.50 Franken plus Mehrwertsteuer. Die Firma ist nicht im Schweizer Handels­register eingetragen. Es gibt zwar eine Adresse in Zürich, aber keine Telefonnummer. Nachfragen per Mail blieben unbeantwortet. Laut Homepage wurde die Firma in Deutschland gegründet.

Was ist von diesem «Geschäftsmodell» zu halten? Es sei unüblich, dass Domainhändler andere Personen oder Firmen kontaktieren, wenn sie einen Registrierungsauftrag erhalten, erklärt das Bundesamt für Kommunikation. Und: «Seriöse Anbieter drängen ihre Kunden auch nicht dazu, einen Domainnamen mit ­einer weiteren Endung zu regis­trieren.»

Anzeige

Beim zuständigen Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) heisst es: ­«Sofern die DNS Switzerland den angeblichen Antrag eines Dritten auf Registrierung der Domain .info vortäuschen sollte, dürfte das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb verletzt sein.» Das wäre dann ein Fall für die ­Gerichte. 

Mehr zu Internetgefahren bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Wer im Internet surft, sollte sich der Gefahren bewusst sein. Umso mehr, wenn die eigenen Kinder auf Social Media & Co. unterwegs sind. Mitglieder von Guider erfahren, wie sie sich vor Spam-Mails schützen und welche präventive Massnahmen sie veranlassen können, damit sie erst gar nicht von Werbemails belästigt werden.

«Woche für Woche direkt in Ihre Mailbox»

Martin Vetterli, stv. Chefredaktor

Woche für Woche direkt in Ihre Mailbox

Der Beobachter Newsletter