Ja. Wahrscheinlich erhalten Sie ungewollt solche Anfragen, weil alle Personen Ihnen auf Facebook eine Freundschaftsanfrage senden können. Sie können dies jedoch einschränken, indem Sie Anfragen nur Freunden Ihrer Freunde erlauben.

Gehen Sie dazu nach dem Log-in bei Facebook zu den Einstellungen und klicken Sie dort auf: Einstellungen und Privatsphäre → Einstellungen → Privatsphäre-Einstellungen → So kann man dich finden und kontaktieren → Wer kann dir Freundschaftsanfragen senden? Die Bezeichnungen bis zu jener Einstellung können leicht abweichen, je nachdem, wie Sie Facebook nutzen.

Wenn die Welle dieser Spamanfragen abnimmt, können Sie die Einstellung nach einiger Zeit auch wieder zurücksetzen. Facebook nimmt es täglich mit Millionen solcher Fake-Accounts auf. Bei grossangelegten Spamaktionen wie dieser scheint der Konzern jedoch aktuell an seine Grenzen zu stossen.

Buchtipp
Digital-Life-Balance
Digital-Life-Balance
Mehr Infos
Anzeige
Mehr zu Internetgefahren bei Guider

Wer im Internet surft, sollte sich der Gefahren bewusst sein. Umso mehr, wenn die eigenen Kinder auf Social Media & Co. unterwegs sind. Beobachter-Abonnenten erfahren auf Guider, wie sie sich vor Spam-Mails schützen und welche präventive Massnahmen sie veranlassen können, damit sie erst gar nicht von Werbemails belästigt werden.

Der Beobachter-Newsletter – Wissen, was wichtig ist.

Hilfreiche Ratgeber-Artikel für den Alltag und das Neuste aus unserem Heft – die wichtigsten Beobachter-Inhalte aus Print und Digital.

Jeden Mittwoch und Sonntag in Ihrer Mailbox.

Jetzt gratis abonnieren

Anzeige