1. Home
  2. Familie
  3. Altenpflege
  4. Heimaufenthalt planen: Den Umzug ins Altersheim vorbereiten

Ins Altersheim ziehenWelche Planung braucht es für den Heimeintritt?

Mit dem Eintritt ins Altersheim beginnt eine neue Lebensphase. So kommt sie gut.

Kann die Katze mit ins Altersheim? Welche Möbel braucht es? Fragen, die man sich vor einem Eintritt ins Heim stellen sollte.
Von aktualisiert am 17. Januar 2019

Nachdenklich sitzt Martha Hugentobler auf dem Sofa und beobachtet die Vögel vor dem Fenster. Auf dem Salontisch stehen drei herzige Blumensträusse. Die 85-Jährige hat sie von ihren Enkeln zum Geburtstag erhalten. Es war ein fröhlicher Tag im Kreise der Familie, doch jetzt sitzt Martha wieder allein da.

Das Alleinsein Einsamkeit Wege aus der Isolation macht ihr immer mehr Mühe, sie wäre gern öfter unter Leuten. Aber sie ist nicht mehr so mobil wie früher. Soll sie ihren nächsten Geburtstag im Altersheim feiern? Sie hat sich bereits nach dem Tod ihres Mannes vor drei Jahren beim Heim angemeldet. Den ersten Schritt hat sie also getan. Doch viele weitere sind nötig.

Wenn man bei Krankheit oder nach einem Unfall sofort ins Heim muss, sieht die Sache natürlich anders aus. Aber auch ein geplanter Eintritt ist nicht exakt terminierbar. Oft wartet man lange auf ein Zimmer, und dann muss es plötzlich doch schnell gehen Eherecht Sie will ins Seniorenheim, er nicht: Was nun? . Umso wichtiger, dass sich Betroffene und Angehörige frühzeitig informieren und alles organisieren, was möglich ist.

Rund ein Jahr vor dem Tag X

  • Studieren und vergleichen Sie Websites und Unterlagen verschiedener Altersheime.
  • Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin. Achten Sie dabei vor allem auf die Atmosphäre. Fühlen Sie sich wohl? Ist das Personal freundlich?
  • Melden Sie sich beim bevorzugten Heim an. Wenn die Warteliste sehr lang ist, ist es sinnvoll, sich noch anderswo anzumelden.
  • Haben Sie ein Haus? Dann müssen Sie entscheiden, ob Sie es vermieten oder verkaufen wollen. Für einen Verkauf sollten Sie frühzeitig Kontakt zu einem Makler aufnehmen Hausverkauf Ein Makler zum Glück .
  • Organisieren Sie wenn nötig Überbrückungshilfen für zu Hause: Mahlzeitendienst, Spitex Spitex Hilfe, die immer ankommt et cetera.
Guider Logo

Checkliste «Altersheim finden» bei Guider, der digitalen Rechtsberatung des Beobachters

Bei der Suche nach dem passenden Altersheim stellen sich viele Fragen in Bezug auf den Standort, die Ausstattung des Zimmers oder zu Dienstleistungen im Haus. Mitglieder von Guider sowie Beobachter-Abonnenten erhalten mit der Checkliste «Das richtige Altersheim finden» eine praktische Entscheidungshilfe zur Orientierung.

Buchtipp
Ich bestimme. Mein komplettes...
Buchcover Ich bestimme. Mein komplettes Vorsorgedossier
Mehr Infos

Rund sechs Monate vor dem Tag X

  • Entscheiden Sie, welche Gegenstände und Möbel Sie ins Heim mitnehmen möchten. Fragen Sie in der Familie, wer etwas vom Rest haben möchte.
  • Mit Eigenheim: Leiten Sie allenfalls den Verkauf ein.
  • In Miete: Überprüfen Sie die Kündigungsfristen und kündigen Sie rechtzeitig.
  • Klären Sie die Finanzierung: Haben Sie Anspruch auf Ergänzungsleistungen Lebensunterhalt Wer kann Ergänzungsleistungen beantragen? ?
  • Studieren Sie den Heimvertrag und das Reglement genau, bevor Sie unterschreiben.
  • Überprüfen Sie Ihre Versicherungen. Privathaftpflicht: Gewisse Heime bieten Kollektivversicherungen an. Vergleichen Sie sie mit der eigenen. Welche ist für Sie besser? Hausrat: Brauchen Sie für den reduzierten Hausrat noch eine Versicherung? Oder können Sie einen allfälligen Schaden selber bezahlen? Wenn Sie versichert bleiben: Senken Sie die Deckungssumme.

Rund vier Monate vor dem Tag X

Einen Monat vor dem Tag X

Umgang mit der Kesb: 3 Tipps

loading...

Hat sich die Kesb zu Wort gemeldet und will mit Ihnen etwas abklären? 3 Tipps zur Vorgehensweise.

Eine Woche vor dem Tag X

  • Melden Sie die Adressänderung bei Post, Bank, Versicherungen, Krankenkasse, Inkassostelle für Fernsehgebühren Serafe Das sollten Sie zur Gebühr wissen , Gemeinde sowie bei Angehörigen und Bekannten.
  • Lassen Sie Zeitungen und Zeitschriften umleiten.
  • Stellen Sie mit dem Hausarzt sicher, dass Sie genügend Medikamente für die erste Woche haben.
  • Organisieren Sie, dass ein allfälliger neuer Arzt Ihre medizinischen Unterlagen erhält.
  • Teilen Sie dem Heim mit, wann Sie kommen, und vereinbaren Sie ein Eintrittsgespräch. Klären Sie, ob eine Vertrauensperson dabei sein kann.

Am Tag X

  • Stellen Sie sicher, dass alles mitkommt, was Sie brauchen.
  • Klären Sie im Eintrittsgespräch alle offenen Fragen.
  • Nennen Sie dem Heim eine Vertrauensperson, die informiert werden soll, wenn etwas passiert.
  • Geben Sie im Heim Ihre Medikamente ab.
  • Richten Sie Ihr Zimmer so ein, dass Sie sich wohl fühlen.
Guider Logo

Mehr zu Unterstützung im Alter bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Wenn Eltern älter werden, erreichen sie irgendwann den Zeitpunkt, an dem sie ohne Hilfe nicht mehr auskommen. Unterstützung im Alter finden Sie aber nicht nur bei Angehörigen, sondern auch bei speziellen Organisationen und nicht zuletzt auch in Pflege- und Altersheimen, auch wenn dieser Schritt vielen eher weniger gefällt. Mitglieder von Guider erfahren unter anderem, welche Wohnformen im Alter in Frage kommen, wie sich die Finanzen regeln lassen und was getan werden kann, sollte es Probleme im Pflegeheim geben.

Buchtipp

Erwachsenenschutz

Das Erwachsenenschutzrecht umfassend erklärt – mit Praxisbeispielen

Mehr Infos

Erwachsenenschutz

Bitte melden Sie sich an, um zu diesem Artikel zu kommen­tieren.

1 Kommentar

Sortieren nach:
sphinx-el
Das ist ein sehr guter Artikel zum Heimeintritt. Die Realität ist jedoch leider so (jedenfalls in unserem Pflegeheim), dass nur noch ca. 5 % geplante Eintritte sind. Meist kommen Bewohner nach einem Ereignis und ungeplant.

Bitte melden Sie sich an, um auf diesen Kommentar zu antworten.