1. Home
  2. Geld
  3. AHV/IV
  4. IV-Eingliederungsmassnahmen: Wieder arbeiten – hilft die IV?

Eingliederung durch die IVWelche Hilfe erhält man zurück ins Berufsleben?

Frage: Ich bekomme seit Jahren eine volle IV-Rente wegen psychischer Beeinträchtigungen. Nun fühle ich mich besser und will in Absprache mit dem Arzt einen Wiedereinstieg wagen. Hilft mir die IV dabei?

Wer lange von der Arbeitswelt weg war, wird durch Integrationsmassnahmen der IV unterstützt.
von
aktualisiert am 22. November 2018

Ja, die Invalidenversicherung (IV) hat verschiedene Möglichkeiten, Sie bei Ihrem Vorhaben zu unterstützen.

Die IV-Stelle kann Ihnen einen Testarbeitsplatz organisieren. Begleitet von einer Fachperson der IV finden Sie so heraus, wie viel und in welchem Umfeld Sie arbeiten können. Wenn eine Firma einen Testarbeitsplatz anbietet, kann sie dafür durch die IV entschädigt werden – maximal zwei Jahre lang. Falls sich kein Arbeitgeber findet, testet die IV Ihre Erwerbsfähigkeit in einer speziellen Institution.

Belastbarkeit trainieren

Wenn Sie lange von der Arbeitswelt weg waren, ist eine Integrationsmassnahme möglich. Dabei wird Ihre Belastbarkeit trainiert und aufgebaut, Sie erhalten eine Tagesstruktur und trainieren die Leistungsfähigkeit.

Oft gibt dabei die IV den Eingliederungsplan detailliert vor. Das kann leider insbesondere psychisch kranke Menschen stressen und hemmen.

Wenn die Eingliederung erfolgreich verläuft und die IV-Rente reduziert oder aufgehoben Invalidenversicherung Das müssen Sie über die Invalidenrente wissen werden kann, werden Sie und Ihr Arbeitgeber noch weitere drei Jahre lang durch die IV begleitet und beraten.

Plötzlich arbeitslos

Allerdings heisst «erfolgreiche Eingliederung» aus der Sicht der IV nicht, dass Sie auch eine Arbeitsstelle haben müssen. Es bedeutet lediglich, dass Sie fähig sind, wieder zu arbeiten. Unter Umständen könnten Sie also nach der Eingliederung ohne Stelle dastehen und auf die Arbeitslosenversicherung angewiesen Jobverlust Haben Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld? sein.

Je nach Kanton fällt die Hilfe und Begleitung durch die IV bei der Eingliederung sehr unterschiedlich aus. Damit sind die Eingliederungschancen für behinderte Menschen nicht nur von ihrer Arbeitsfähigkeit, ihrer Motivation und den Möglichkeiten des Arbeitsmarktes abhängig, sondern leider auch davon, in welchem Kanton sie wohnen.

Guider Logo

Mehr zu den Eingliederungsmassnahmen der IV bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Bevor die Versicherung eine IV-Rente ausspricht, überprüft sie, ob die betroffene Person nicht wieder in irgendeiner Form in die Berufswelt eingegliedert werden kann. Mitglieder von Guider erfahren nicht nur, wie diese Massnahmen aussehen können, sondern auch in welcher Natur die Unterstützung der Wiedereingliederung erfolgen kann, sei es durch eine fundierte Aus- oder Weiterbildung oder mithilfe eines Startkapitals, um einen eigenständigen Erwerb zu fördern.

Buchtipp

Invalidität

Was Sie über Renten, Rechte und Versicherungen wissen müssen

Mehr Infos

Invalidität

Invalidität