Der Zürcher SVP-Nationalrat Thomas Matter ist nicht eben berühmt dafür, politisch korrekt zu sein. Auf seinem Youtube-Kanal zieht er so ziemlich über alle und alles her, was ihm links und woke erscheint, sprich: zu tolerant, gegen Rassismus und für Gendergerechtigkeit. Und exakt dieser Thomas Matter erscheint seit kurzem auf der Website des Parlaments mit der genderneutralen Berufsbezeichnung «Unternehmer/in».

Mehr für Sie