Gleich mehrere mächtige Lobbyverbände wurden mit der Abwahl ihrer Exponenten im Nationalrat empfindlich geschwächt. Allen voran der Schweizerische Gewerbeverband, mit drei abgewählten Exponenten: Präsident Jean-François Rime (SVP, FR), Direktor Hans-Ulrich Bigler (FDP, ZH) und Vorstandsmitglied Hansjörg Brunner (FDP, TG).

Der Gewerbeverband machte in den letzten Jahren Gebühren und Abgaben zu seinem Hauptthema. Federführend war der Gewerbeverband etwa in der «No-Billag» Angriff auf den Staat «No Billag» ist erst der Anfang -Diskussion, bei der Opposition zur neuen Energiestrategie oder er wehrte sich über die «Allianz der Wirtschaft für eine massvolle Präventionspolitik» gegen jegliche verschärfte Auflagen für die Tabakindustrie .

Geschwächt werden im Bundeshaus auch die Gewerkschaften.

Immerhin sitzt mit der Wahl von Pierre-Yves Maillard Implantate-Skandal Operieren statt fragen (SP, VD) der Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbund SGB neu im Nationalrat.

Santésuisse, Berggebiete und Curaviva auch betroffen

Neue Verbindungen im Bundeshaus muss sich auch der Krankenkassenverband Santésuisse suchen. Ihr Präsident, der Bündner SVP-Nationalrat Heinz Brand, wurde abgewählt.

Ebenso die Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete. Direktor Thomas Egger (CSPO) schaffte die Wiederwahl nicht mehr.

Die Lobby der Heime und Institutionen (Curaviva) muss sich ebenfalls neu organisieren. Ihr Präsident Laurent Wehrli (FDP, VD) schaffte es nicht mehr in den Nationalrat.

Und mit der Abwahl von Gewerbeverbands-Direktor Bigler muss auch die Lobby der Atomwirtschaft über die Bücher. Bigler ist auch Präsident des Nuklearforums.

Über Lobbywatch

Logo Lobbywatch
Quelle: Lobbywatch

Dieser Beitrag erscheint hier dank einer Kooperation von Beobachter.ch mit Lobbywatch Schweiz. Lobbywatch Schweiz ist ein nichtkommerzieller Verein und betreibt ein webbasiertes Recherchetool für Medienschaffende sowie einen Blog. Die Plattform Lobbywatch thematisiert Interessenbindungen zwischen National‐ und Ständeräten zu Firmen, Vereinigungen und Institutionen. Gleichzeitig wird der Einfluss dieser Verbände, Organisationen und Firmen analysiert. Die Beobachter-Journalisten Otto Hostettler und Thomas Angeli sind Co-Präsidenten von Lobbywatch. 

Anzeige

«Mehr Klarheit – Woche für Woche»

Otto Hostettler, Redaktor

Mehr Klarheit – Woche für Woche

Der Beobachter Newsletter