Ja, nach Hause schicken durfte man Sie schon. Weil Sie aber regelmässig im Betrieb arbeiten und fix für eine Schicht eingeplant waren, haben Sie Anspruch auf Lohn. Rechtlich schulden Sie dem Arbeitgeber nämlich nur das «Zurverfügungstellen» Ihrer Arbeitskraft. Wenn er sie nicht annimmt, ist das «Annahmeverzug». Er schuldet den vollen vereinbarten Lohn, ohne dass Sie die ausgefallene Arbeitszeit nachholen müssten.

Fachleute sind sich aber uneinig, wie es aussieht, wenn Arbeitsausfälle mit Corona begründet sind. Klärende Gerichtsentscheide fehlen. Da es um eine Ausnahmesituation geht und viele Betriebe ums Überleben kämpfen, lohnt es sich wohl nicht immer, den Lohn für einzelne ausgefallene Stunden einzufordern. Viele Betroffene erhalten ohnehin Kurzarbeitsentschädigung Kurzarbeit Ihre Rechte bei reduzierter Arbeitszeit .

3 Tipps: Minusstunden

loading...

Der Arbeitgeber schickt Sie immer wieder nach Hause, weil er zu wenig Arbeit für Sie hat? Wir haben Ihnen 3 Tipps.

Quelle: Brightcove

Buchtipp
eRatgeber: Mein Arbeitgeber in der Krise: Meine...
eRatgeber: Mein Arbeitgeber in der Krise: Meine Rechte und Pflichten
Mehr Infos

Der Beobachter-Newsletter – Wissen, was wichtig ist.

Das Neuste aus unserem Heft und hilfreiche Ratgeber-Artikel für den Alltag – die wichtigsten Beobachter-Inhalte aus Print und Digital.

Jeden Mittwoch und Sonntag in Ihrer Mailbox.

Jetzt gratis abonnieren