1. Home
  2. Familie
  3. Sex in der Ehe: Gibt es eine gesetzliche Pflicht?

Sex in der EheGibt es eine gesetzliche Pflicht?

Frage: Vor einem halben Jahr wurde unsere Tochter geboren. Seither will meine Frau keinen Sex mehr. Ist Sex in der Ehe nicht eine Pflicht, die gesetzlich geregelt ist?

Wie Frau oder Mann in der Ehe ihre Sexualität ausleben, gehört zu den höchstpersönlichen Rechten.

Von aktualisiert am 09. Mai 2018

Nein, im Gesetz werden Sie keine Regelungen zu einer Sexpflicht in der Ehe finden. In Artikel 159 des Zivilgesetzbuchs steht lediglich, dass durch die Trauung die Ehegatten zur ehelichen Gemeinschaft Ehe-Abc Von Antrag bis Zerrüttung verbunden werden. «Sie verpflichten sich gegenseitig, das Wohl der Gemeinschaft in einträchtigem Zusammenwirken zu wahren und für die Kinder gemeinsam zu sorgen.»

Wie ein Ehegatte seine Sexualität auslebt Partnerschaft «Ich habe keine Lust auf Sex» und vollzieht, gehört zu seinen höchstpersönlichen Rechten und unterliegt vollumfänglich seiner Selbstbestimmung. Sie können also nicht zum Eheschutzrichter gehen und regelmässigen oder überhaupt Sex einfordern. Paare müssen da ihren eigenen Weg finden.

Guider Logo

Mehr zum Eherecht bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Nicht nur der Name kann sich ändern, wenn Paare entscheiden, den Bund der Ehe einzugehen. Guider erläutert seinen Mitglieder unter anderem, welcher Güterstand sich anbietet, zeigt anhand von konkreten Fallbeispielen, wie das eheliche Vermögen aufgeteilt wird und liefert eine Vorlage für einen Ehevertrag.

Buchtipp

«Was Paare stark macht» und «Guter Sex»

Profitieren Sie jetzt vom Bundle-Rabatt!

Mehr Infos

«Was Paare stark macht» und «Guter Sex»

«Was Paare stark macht» und «Guter Sex»