Sobald Sie an einer Erbschaft beteiligt sind, müssen Sie Ihren Anteil daran in Ihrer Steuererklärung auflisten. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Werte bereits verteilt wurden oder nicht. Steuerpflichtig sind Sie ab dem Zeitpunkt des Rechtsanspruchs, also nach dem Todestag.

Je nach Kanton wird der Anteil an der unverteilten Erbschaft im Hauptformular oder im Wertschriftenverzeichnis aufgelistet. Ich empfehle, eine Kopie der unterjährigen Steuererklärung der Mutter beizulegen. Damit zeigen Sie dem Steueramt auf, warum Sie plötzlich mehr Vermögen haben.

Mehr für Sie