Da ist es wieder: Dieses Banner zuoberst auf der Website von Wikipedia. Eindringlich wird um Spenden gebeten:

«Wikipedia gehört Ihnen. Bitte ignorieren Sie diese kurze Nachricht nicht. Wir brauchen Ihre Unterstützung. Es ist wichtig.»

Nur zwei Prozent der User würden spenden, daher sei selbst ein kleiner Betrag von fünf Franken willkommen.

Der Aufruf klingt ernst. Ist das grösste virtuelle Lexikon der Welt in finanzielle Not geraten? Nicht wirklich, denn: Hinter der Plattform steht eine Non-Profit-Organisation, die mehrere Millionen US-Dollar schwer ist: die Wikimedia Foundation (WMF). Sie wurde 2003 von Jimmy Wales gegründet und ist im Bundesstaat Florida registriert.

Mehr für Sie
 
 
 
 
 
 

Im Geschäftsjahr 2022/2023 erzielte die Wikimedia Foundation Einnahmen von über 180 Millionen Dollar. Davon waren 164 Millionen Dollar Spenden. Die Gesamtausgaben werden mit 170 Millionen beziffert. Das Vermögen der NGO wies per Ende Jahr 255 Millionen Dollar aus. 

Ein Screenshot der Wikipedia-Website zeigt den Spendenaufruf.

Ein Screenshot der Wikipedia-Website zeigt den Spendenaufruf.

Quelle: Wikipedia

Die WMF rechtfertigt ihre jährliche Bettelei mit den anfallenden Kosten, um die Plattform am Laufen zu halten. Geschrieben werden die Inhalte auf Wikipedia zwar von unzähligen Freiwilligen ohne Entgelt.

Doch das Bereitstellen von Servern und die Gehälter von WMF-Angestellten sei kostspielig. Kritiker vermuten den Grund für das Anhäufen von Geld hingegen im Wunsch nach mehr Wachstum und der Finanzierung von anderen Projekten. Basierend auf dem Jahresbericht von WMF könnte die Wikipedia-Infrastruktur ohne eine einzige Spende weitere 75 Jahre betrieben werden. Das berechnete die amerikanische Denkfabrik «New Economic Thinking».

«Der Verein Wikimedia CH betreibt nicht die Wikipedia und übernimmt auch keine inhaltliche Verantwortung für die Wikipedia.»

Martin Steiger, Anwalt

Warum also braucht Wikipedia so viel Geld? Und wohin fliessen die Spenden? Der auf das Recht im digitalen Raum spezialisierte Anwalt Martin Steiger schreibt dazu auf seiner Website: «Wer als User in der Schweiz dem Spendenaufruf folgt, landet beim Verein Wikimedia CH.»

Dabei handle es sich um einen gemeinnützigen Verein, der aktuell 14 Personen beschäftige. In der aktuellen Strategie 2022 bis 2026 von Wikimedia CH komme Wikipedia nicht direkt vor. «Der Verein Wikimedia CH betreibt nicht die Wikipedia und übernimmt auch keine inhaltliche Verantwortung für die Wikipedia», schreibt Steiger.

Wikimedia CH widerspricht und sagt: «Im veröffentlichten Strategie-Dokument wird Wikipedia insgesamt mindestens 11-mal aufgeführt. In der Management Summary benutzen wir den gängigen Terminus ‹Wikimedia Movement›, der alle Wiki-Projekte und somit auch Wikipedia einschliesst.» Alle Aktivitäten des Vereins würden in direktem Zusammenhang mit Wikipedia und den Schwesterprojekten stehen.

Wie die Wikimedia Foundation erzielt auch Wikimedia CH fette Gewinne: In der Jahresrechnung von 2022 weist der Verein bei Einnahmen von knapp 4,2 Millionen Franken einen Gewinn von 1,4 Millionen Franken aus, die freien Reserven stiegen auf 6,8 Millionen, das Vermögen auf fast 8 Millionen Franken. Anwalt Steiger kritisiert: «Wie viele Spenden würde Wikimedia CH erhalten, wenn die User wüssten, dass ihr Geld für den weiteren Betrieb von Wikipedia nicht benötigt wird und Wikimedia CH gar keinen Einfluss auf den Betrieb von Wikipedia hat?»

Wikimedia entgegnet, als gemeinnütziger Verein sei es nicht die Absicht, Gewinne zu erzielen. Die Überschüsse würden vollumfänglich in die Arbeit für das Wiki-Movement investiert.

Auf der Website von Wikimedia CH heisst es, ein Teil der erhaltenen Spenden fliesse an die Wikimedia Foundation weiter. Wie gross dieser Teil ist, bleibt allerdings unklar. Wikimedia CH entgegnet, dass die genauen Beträge in den auf der Website zugänglichen Finanzberichten öffentlich ausgewiesen seien. 

Analysiert man den Finanzbericht 2022, erkennt man, dass der Vertrag mit der Dachorganisation Wikimedia Foundation vorsieht, dass «alle zuordenbaren Spenden der Monate November und Dezember» zu überweisen sind – also jener Monate, in denen am meisten Spenden gesammelt werden. 2022 flossen so 966’000 Franken an die Wikimedia Foundation. 376’000 Franken in andere Projekte. Somit erhielt die Dachorganisation 71 Prozent der für Projekte eingesetzten Mittel. Wie viel davon bei Wikipedia landet, bleibt allerdings unklar.

 

Eine erste Version dieses Textes wurde nach Intervention von Wikimedia CH überarbeitet.