• A wie Ankunft der Verwandten und Gäste

    Machen Sie die Tür auf. Na los. Machen Sie schon. So schlimm wirds schon nicht werden.
     
  • B wie Baumschmuck

    Behängen Sie Ihren Christbaum Weihnachten Mietbäumlein, schmück dich! nicht mit Glitzerkram, bis die Äste krachen. Setzen Sie lieber dezente Akzente. Schliesslich soll man von dem teuer erworbenen Nadelgewächs auch noch was sehen können.
     
  • C wie Christkind

    Das Christkind gibt es. Zumindest an Weihnachten. Kinder jetzt darüber aufzuklären, dass es nicht existiert, ist schlichtweg gemein.
     
  • D wie Dunkelheit

    Die tägliche Dunkelheit hält winters bekanntlich schneller Einzug als im Sommer. Abhilfe schaffen - zur Weihnachtszeit überall schnell verfügbar - Kerzen Weihnachtszeit Lassen Sie nichts anbrennen! . Gegen unerwünschte Nebenwirkungen siehe «W wie Wasser».
     
  • E wie Einfaltspinsel

    Seien Sie keiner und verlassen Sie sich nicht darauf, dass Sie am 24. eine halbe Stunde vor Ladenschluss noch das perfekte Geschenk Gutscheine Geschenke mit Verfallsdatum für Ihre Liebste finden werden. Oder etwas motivierender ausgedrückt: Der frühe Vogel fängt den Wurm!
     
  • F wie Foie gras

    Dehnen Sie Ihre weihnächtliche Nächstenliebe doch bitte auch auf das zu kulinarischen Zwecken gequälte Federvieh aus und verzichten Sie deshalb auf die fragwürdige Delikatesse. Die Gänse und Ihr Karma werden es Ihnen ganz bestimmt danken.
     
  • G wie Geburtstag

    Zeugen Sie bitte keine Kinder im März. Denn wer sein Wiegenfest ausgerechnet an Weihnachten feiern muss, wird sein Leben lang benachteiligt sein - zumindest was die Geschenke angeht. Und nicht alle können damit umgehen.
     
  • H wie Heuchelei

    Ist leider an Weihnachten manchmal nötig. Zum Beispiel wenn es darum geht, Bewunderung für erhaltene Gaben auszudrücken (siehe auch «S wie Selbstgestricktes und Selbstgebasteltes»).
     
  • I wie Idealgewicht

    Gerade an den Festtagen Weihnachtszeit Leichter schlemmen ist dieser Wert ja ganz besonders gefährdet. Egal. Im Januar können Sie dann den Gürtel ja wieder ein wenig enger schnallen.
     
  • J wie Januar

    Ist noch weit weg. Greifen Sie beim Festmahl also tüchtig zu.
     
  • K wie Kochen

    Kochen Sie nicht vor Wut Weihnachtsfrust Krach beim Fest der Liebe? , wenn Sie schon wieder ein Haushaltsgerät unterm Christbaum vorfinden.
     
  • L wie Lieder

    Nein, nein, nein. «O du fröhliche», «O Tannenbaum» oder «Stille Nacht» machen den Abend nicht für alle schöner. Im Gegenteil: Die einen können nicht singen, die andern wollen es nicht. Karel Gott (ab CD) kann es und will es (siehe auch «Z wie Zwang»).
     
  • M wie Mitternachtsmesse

    Gehen Sie hin. Sie ist ein schöner Brauch. Und den Pfarrer freuts, wenn die Kirche wenigstens einmal im Jahr voll ist.
  • N wie Nieselregen

    Entwickelt sich immer mehr zum typischen Weihnachtswetter, und alle Welt klagt darüber. Sehen Sie das positiv: Endlich wird der Feinstaub einmal aus der Luft gewaschen (siehe auch «O wie Optimismus»).
     
  • O wie Optimismus

    Ja! Eine gute Sache! Seien Sie frohgemut: Dieses Jahr wird das Weihnachtsfest endlich mal toll. Wenn Sie die hier genannten Empfehlungen und Tipps beherzigen, kann eigentlich fast nichts schief gehen.
     
  • P wie Pyjama

    Wird Sie nach überstandener Bescherung ohne Wenn und Aber willkommen heissen - unabhängig von Uhrzeit, psychischem Zustand oder Alkoholisierungsgrad Alkohol Allerlei Schnapsideen . Vorsichtshalber gut sichtbar bereitlegen.
     
  • Q wie Quengeln

    Halten Sie Ihre Kinder zur Weihnachtszeit fern von Spielzeugkatalogen und meiden Sie einschlägige Fachgeschäfte grossräumig. Sonst leiden entweder Ihre Nerven Weihnachten mit Kindern Reine Nervensache oder Ihr Portemonnaie (siehe auch «Y wie You can't always get what you want»).
     
  • R wie Rolling Stones

    Kaum zu glauben, aber die haben tatsächlich was pädagogisch Wertvolles zu Weihnachten zu sagen: siehe «Y wie You can't always get what you want».
     
  • S wie Selbstgestricktes und Selbstgebasteltes

    Haben Sie Ihren halbwüchsigen Neffen je im Pullover gesehen, den Sie ihm zum letzten Weihnachtsfest gestrickt haben? Oder steht bei Ihnen zu Hause etwa die selbst getöpferte Vase von Tante Olga - Weihnachten 1983 - auf dem Kaminsims? Eben (siehe auch «H wie Heuchelei»).
     
  • T wie Tratsch

    Ihre immer gestylte und hochnäsige Schwägerin bohrt heimlich in der Nase - Tante Olga hat es ganz genau gesehen. Onkel Max hat definitiv einen Sprung in der Schüssel, das sagt auch Götti Franz. Und der Neffe, da weiss man auch nicht so genau… Das mag ja alles sein, aber denken Sie bitte daran, es ist Weihnachten. Darum: Gehen Sie einfach einmal vom Besten aus Weihnachten So gibts eine schöne Bescherung und schweigen Sie über den Rest (siehe auch «H wie Heuchelei»).
     
  • U wie unnütze Ratschläge

    Hören Sie nicht auf Leute, die Ihnen Tipps zu Weihnachten geben wollen. Aber trotzdem vielen Dank, dass Sie bis hierher gelesen haben. Weiter so!
     
  • V wie Vergessen

    Vergessen Sie nicht, Tante Olgas selbst getöpferte Vase - Weihnachten 1983 - aus der Rumpelkammer zu holen. Stellen Sie sie für jedermann - und vor allem für Tante Olga - gut sichtbar auf den Kaminsims.
     
  • W wie Wasser

    In einem Eimer und dezent hinterm Christbaum platziert, eine gute Sache. Man weiss ja nie.
     
  • X wie Xbox, Nintendo, Playstation und Computergames

    Sind bei Kindern und Jugendlichen heute deshalb so beliebt, weil man damit länger spielen kann als zum Beispiel mit Wollsocken (siehe auch «S wie Selbstgestricktes und Selbstgebasteltes»).
     
  • Y wie You can't always get what you want

    Man kann nicht immer alles kriegen, was man will: Das wussten die Rolling Stones schon in den sechziger Jahren. Und auch die heutigen Kinder und Jugendlichen sollten das gerade in der Weihnachtszeit wieder mal zu hören bekommen (siehe auch «X wie Xbox, Nintendo, Playstation und Computergames»).
     
  • Z wie Zwang

    Wenn die Nichte oder der Enkel die Blockflöte partout nicht in Betrieb nehmen will, dann seien Sie nachsichtig Weihnachten Tipps gegen die Festtags-Verstimmung . Weihnachten ist schliesslich das Fest der Liebe (siehe auch «H wie Heuchelei»).

«Woche für Woche direkt in Ihre Mailbox»

Jasmine Helbling, Online-Redaktorin

Woche für Woche direkt in Ihre Mailbox

Der Beobachter Newsletter

Anzeige