Er bekommt den zu viel bezahlten Betrag wahrscheinlich zurück. Bis jetzt hat er in einem Privathaushalt gelebt und musste die jährliche Haushaltsabgabe Serafe Das sollten Sie zur Gebühr wissen leisten. Heime hingegen sind sogenannte Kollektivhaushalte, für die das Heim zahlt und nicht die Bewohnerinnen und Bewohner. Die Abgabe für Kollektivhaushalte beträgt 670 Franken pro Jahr.

Wenn Ihr Vater wegen des Umzugs zu viel an die Serafe bezahlt hat, wird sie den Betrag zurückerstatten. Und zwar automatisch, wenn er der Gemeinde meldet, dass er ins Altersheim zieht Ins Altersheim ziehen Welche Planung braucht es für den Heimeintritt? . Das sollte er ohnehin – selbst wenn seine Liegenschaft und das Altersheim im selben Ort liegen. Die Serafe erhält jeden Monat von allen Gemeinden sämtliche Umzugsdaten und rechnet entsprechend ab.

Mehr für Sie
 
 
 
 
 
 

Es gibt aber eine Ausnahme, bei der der Vater weiterhin eine Rechnung von der Serafe erhält: wenn er in eine Alterswohnung zieht, die zwar zu einem Heim gehört, aber bei der Gemeinde mit einer eigenen Wohnungsnummer eingetragen ist. Dann lebt Ihr Vater wieder in einem Privathaushalt und gehört nicht zum Kollektivhaushalt des Heims.

Mehr zur Radio- und Fernsehgebühr bei Guider

Welche Daten fliessen von den Einwohnerkontrollen zur Serafe? Müssen auch Untermieter eine Abgabe leisten? Und innert welcher Frist muss man die Jahres- oder Teilrechnung bezahlen? Eine übersichtliche Zusammenstellung finden Sie als Beobachter-Abonnentin oder -Abonnent im Merkblatt «Abgabe für Radio und Fernsehen (Serafe)».

Massgebend ist also, wo der Hauptwohnsitz gemeldet ist und ob dieser ein Privat- oder ein Kollektivhaushalt ist. Für Fragen zum Eintrag ins Einwohnerregister ist die Gemeinde zuständig.

Die Serafe kann die Gebühren nur aufgrund der Daten der Gemeinden erheben. Falls es Probleme mit der Ummeldung gibt, muss sich Ihr Vater also zuerst an die Gemeinde wenden.

Wenn er dort nicht weiterkommt, kann er sich an das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) wenden. Das Bakom ist die Aufsichtsbehörde und Beschwerdeinstanz für die Serafe. Das Amt kann vermitteln Beobachter löst den Fall Endlich Geld zurück von der Serafe , wenn es zwischen der Serafe, den Gemeinden sowie Kundinnen und Kunden zu Schwierigkeiten kommt. Wenn das Bakom die Rechtslage geklärt hat, kommt es in aller Regel rasch zu einer Lösung.

Der Beobachter-Newsletter – wissen, was wichtig ist.

Das Neuste aus unserem Heft und hilfreiche Ratgeber-Artikel für den Alltag – die wichtigsten Beobachter-Inhalte aus Print und Digital.

Jeden Mittwoch und Sonntag in Ihrer Mailbox.

Jetzt gratis abonnieren