1. Home
  2. Geld
  3. Sozialhilfe
  4. Sozialhilfe: Zurückzahlen nach Stellenantritt?

SozialhilfeZurückzahlen nach Stellenantritt?

Frage: Ich habe zwei Jahre Sozialhilfe bezogen. Nach langer Arbeitslosigkeit habe ich nun eine Stelle gefunden. Muss ich die bezogenen Leistungen jetzt zurückerstatten?

Ob Sozialhilfe zurückerstattet werden muss, entscheidet jeder Kanton selbst.
Von und aktualisiert am 20. April 2018

Nicht unbedingt. Es kommt darauf an, in welchem Kanton Sie ­Sozialhilfe erhalten Existenzsicherung Sozialhilfe von A bis Z haben. Die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe empfiehlt zwar, dass aus späterem Erwerbseinkommen keine Rückerstattung geltend gemacht werden soll. Doch nicht alle Kantone halten sich an diese Empfehlung.

Die kantonalen Sozialhilfegesetze regeln, unter welchen Bedingungen bezogene Sozialhilfe zurückbezahlt werden muss. Die Kantone kennen deshalb unterschiedliche Regelungen bei der Verjährung und der Rückzahlung, zum Beispiel bei einem erheblichen Vermögensanfall, einem hohen Lottogewinn oder einer grossen Erbschaft.

So regeln einzelne Kantone die Rückerstattung der Sozialhilfe

 

  • Die Kantone St. Gallen, Thurgau und Aargau fordern Leistungen zurück, wenn sich die finanzielle Lage der ehemals unterstützten Person gebessert hat und die Rückerstattung wirtschaftlich zumutbar ist. Sozialleistungen müssen also auch aus späteren Lohneinkünften zurückbezahlt werden.
     
  • Im Kanton Zürich müssen Sozialleistungen zurückerstattet werden, wenn der Vermögenszuwachs der unterstützten Person nicht durch eigene Arbeitsleistung erfolgt ist. Aus Lohneinkünften müssen Sozialleistungen nur dann zurückbezahlt werden, wenn der Lohn zu so günstigen Verhältnissen führt, dass ein Verzicht auf eine Rückerstattung nicht angemessen wäre.
     
  • In den Kantonen Basel-Stadt, Schaffhausen und Zug muss Sozialhilfe nur bei einem ausserordentlichem Vermögensanfall, beispielsweise durch eine Erbschaft oder einen Lottogewinn, zurückerstattet werden.

Weitere Infos

Detaillierte Informationen zu den kantonalen Sozialhilfegesetzen finden Sie unter www.skos.ch. Dies lohnt sich jeweils, wenn die Behörden eine Forderung zur Rückzahlung von Sozialhilfe stellen.

Sozialhilfe beantragen

loading...

Sie haben kein Geld und wissen nicht weiter? Achtung: Einen Kredit aufzunehmen, ist keine gute Idee. Wir haben drei bessere Tipps für Sie.

Guider Logo

Mehr zu Sozialhilfe bei Guider, der digitalen Rechtsberatung des Beobachters

Wer Sozialhilfe beantragt, hat sowohl Rechte als auch Pflichten. Guider klärt seine Mitglieder darüber auf und gibt Auskunft darüber, ob Sozialhilfe später zurückerstattet werden muss. Musterbriefe liefern zudem Unterstützung, wenn Beschwerde gegen einen Entscheid einlegt wird.

Buchtipp

Wenn das Geld nicht reicht

So funktionieren die Sozialversicherungen und die Sozialhilfe

Mehr Infos

Wenn das Geld nicht reicht