Wo kann ich ein Wohnmobil buchen?

Buchen Sie nur auf Plattformen, die einen seriösen Eindruck machen. Falls Sie mit dem Wohnmobil in die Schweiz einreisen wollen, müssen Sie es bei einer Firma mieten. Sie können also keine Buchungsplattformen nutzen, auf denen Private ihre Fahrzeuge anbieten.

Lesen Sie vor der Buchung das Kleingedruckte genau. In der Regel sind Fahrten in ganz Europa erlaubt – die Vertragsbedingungen sollten dies aber ausdrücklich erwähnen.

Welche Kriterien sind für die Wahl eines Wohnmobils wichtig?

Informieren Sie sich darüber, welche Versicherungen im Mietpreis inbegriffen sind. Es muss eine Vollkaskoversicherung sein – bestenfalls ohne Selbstbehalt. Prüfen Sie auch, welche Bedingungen im Ernstfall gelten: Wer bezahlt bei einem Defekt die Rückführung des Wohnmobils? Haben Sie Anspruch auf ein Ersatzfahrzeug?

Machen Sie sich Gedanken über die Ausstattung und auch die Grösse. An Regentagen sind alle Mitreisenden froh, wenn sie genügend Platz haben.

Worauf muss ich beim Abholen des Wohnmobils achten?

Prüfen Sie das Wohnmobil gründlich auf folgende Punkte:

  • Ist es sauber?
  • Ist der Fäkaltank leer, der Frischwassertank genügend aufgefüllt? Achtung: Je mehr Wasser, desto schwerer das Fahrzeug – behalten Sie die erlaubte Zuladung im Auge.
  • Sind alle bei der Buchung zugesicherten Eigenschaften und Ausstattungen vorhanden?

Wie kann ich mich bei der Abholung absichern, damit es später nicht zu Problemen kommt?

Erstellen Sie ein Mängelprotokoll mit Fotos und lassen Sie es vom Vermieter unterschreiben. Lassen Sie sich ausführlich zur Bedienung instruieren. Prüfen Sie, ob alle nötigen Papiere wie Fahrzeugausweis und Bedienungshandbuch vorhanden sind.

Muss ich für die Schweiz eine Autobahnvignette kaufen?

Ja – wenn das Fahrzeug weniger wiegt als 3,5 Tonnen oder wenn Sie einen kleinen Anhänger dabeihaben. Ist das Wohnmobil schwerer, dann muss man eine pauschale Schwerverkehrsabgabe von Fr. 3.25 pro Aufenthaltstag in der Schweiz zahlen. Der Mindestbetrag ist 25 Franken. Die Abgabe ist auch dann zu bezahlen, wenn das Fahrzeug nur auf dem Campingplatz steht oder Sie nur auf Überlandstrassen fahren. Sie können sie vor der Einreise in die Schweiz bei einer besetzten Zollstelle bezahlen oder online über die App Via.

Was muss ich bei der Einreise in die Schweiz am Zoll beachten?

Woran Sie schon bei der Ferienplanung denken sollten: Ab Beginn des Mietvertrags dürfen Sie nur acht Tage lang mit dem Wohnmobil in der Schweiz unterwegs sein. Dazu müssen Sie bei der Einreise beim Schweizer Zoll kostenlos einen sogenannten Vormerkschein beantragen und den Mietvertrag vorlegen. Nach acht Tagen müssen Sie das Wohnmobil wieder ausführen oder bei einer Schweizer Filiale der Vermieterfirma zurückgeben.

Wenn Sie diese Wiederausfuhrfrist nicht einhalten, kann der Zoll nachträglich Einfuhrabgaben von Ihnen verlangen und ein Zollstrafverfahren einleiten. Wenn Sie also eine längere Reise durch die Schweiz planen, dann empfiehlt es sich nicht, ein Auto im Ausland zu mieten.

Buchtipp
Clever unterwegs
Clever unterwegs
Mehr Infos
Mehr zu Reisen mit dem Fahrzeug bei Guider

Wer mit dem Wohnmobil oder dem Auto eine Ferienreise macht, kann mit ein paar Vorkehrungen böse Überraschungen vermeiden. Beobachter-Abonnenten erfahren, was sie bei der Miete beachten sollten, welche Versicherung es braucht und ob der Führerausweis zum Fahren im Ausland berechtigt.

«Den besten Rat – jede Woche per Mail»
Julia Gubler, Redaktorin
Den besten Rat – jede Woche per Mail
Der Beobachter-Newsletter