WohnungskaufWas müssen wir beachten?

Lassen Sie beim Wohnungskauf am besten einen Experten beurteilen, wie es um den Unterhaltsbedarf Ihres Stockwerkeigentums steht. Bild: Thinkstock Kollektion

Frage: Mein Mann und ich möchten Stockwerkeigentum kaufen. Wir haben eine 20-jährige Wohnung im Auge. Worauf lassen wir uns genau ein, wenn wir uns für eine solche Wohnung entscheiden, und worauf müssen wir dabei besonders achten?

von Jürg Keimaktualisiert am 2016 M02 23

Auch wenn man in diesem Fall vom Kauf einer Wohnung spricht: Sie erwerben beim Stockwerkeigentum genau genommen keine Wohnung, sondern einen Miteigentumsanteil am Grund und Boden sowie einen Anteil an der darauf erstellten Liegenschaft.

Die jeweiligen Anteile werden durch die sogenannte Wertquote ausgewiesen, die sich im Wesentlichen aus der Wohnfläche berechnet. Da Balkone, Kellerabteile und andere Nebenräume weniger intensiv genutzt werden, rechnet man sie der eigentlichen Wohnraumfläche mit einem reduzierten Faktor dazu.

Beim Kauf erwerben Sie zudem das Recht, eine Wohneinheit ausschliesslich zu gebrauchen und innen nach Ihren Wünschen auszubauen. Die allgemeinen Teile der Liegenschaft aber stehen allen Miteigentümern zu und dürfen ohne deren Zustimmung nicht verändert werden.

Guider Logo

Mehr zu Stockwerkeigentum bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Wem gehört was beim Stockwerkeigentum? Auf Guider erfahren Mitglieder, welche Nutzungsrechte gelten und wie diese definiert sind, ob bestimmte Gebäudeteile individuell ausgestaltet werden dürfen und welche Bestimmungen im Stockwerkeigentümerreglement verankert sein sollten.

Darauf sollten Sie beim Wohnungskauf achten

Neben der gesamten Finanzierungsfrage, die Sie mit der Bank klären müssen, sind beim Erwerb von bestehendem Stockwerkeigentum vier Punkte zentral:

  1. Der Kaufpreis sollte in Bezug auf den baulichen Zustand der Wohnung und der gesamten Liegenschaft realistisch sein. Ein Bauberater soll das seriös abklären: Nur ein Experte kann beurteilen, wie es um den Unterhaltsbedarf steht. Zudem sollten Sie einen Blick auf die Höhe des Erneuerungsfonds werfen.
  2. Sehr wichtig: Schauen Sie sich sämtliche Protokolle vergangener Stockwerkeigentümerversammlungen an. Denn einmal gefasste Beschlüsse gelten auch für Neuzuzüger.
  3. Die Atmosphäre zwischen den Stockwerkeigentümern ist ebenfalls bedeutsam. Die Gemeinschaft muss in praktisch allen Fragen zusammen entscheiden, und jeder Einzelne ist bei der Beschlussfassung dem Diktat der Mehrheit unterworfen. Lernen Sie deshalb vor dem Kauf bei einem Gespräch Ihre künftigen Nachbarn kennen.
  4. Nicht selten gibt eine unprofessionelle Verwaltung Anlass zu Diskussionen. Fragen Sie die anderen Eigentümer, ob sie mit der Verwaltung zufrieden sind.
loading...

Buchtipp

Stockwerkeigentum

Kauf, Finanzierung, Regelungen der Eigentümergemeinschaft

Mehr Infos

Stockwerkeigentum
Stockwerkeigentum