Lena Berger, Stv. Chefredaktorin
Lena Berger
Online-Blattmacherin & stv. Chefredaktorin

Die Journalistin Nellie Bly ist meine Heldin. Sie hat sich 1887 zehn Tage in eine Psychiatrie einweisen lassen und so aufgedeckt, wie die Patientinnen dort misshandelt wurden. Mit ihrer Reportage läutete sie die Ära der «Girl Stunt Reporter» ein. 

Plötzlich schrieben die Frauen nicht mehr nur über Mode, sondern über das Leid in Gefängnissen, Fabriken und Armenhäusern. Mich inspiriert der Mut dieser Frau. Es braucht Engagement und Biss, um Geschichten zu schreiben, über die man 130 Jahre später noch spricht. 

Von so einem Scoop bin ich natürlich weit entfernt. Aber als Team arbeiten wir jeden Tag daran, Unrecht aufzudecken und denjenigen eine Stimme zu geben, die sonst nicht gehört werden. Wie Nellie Bly. 

Vor meiner Zeit beim Beobachter habe ich 15 Jahre als Lokaljournalistin in Luzern gearbeitet und zuletzt das Online-Magazin «Zentralplus» geleitet. Studiert habe ich Psychologie, Strafrecht und Kriminologie an der Universität Bern.