Smiling Mind: Meditieren in allen Lebenslagen

Smiling Mind
Quelle: PD

Diese App bietet geführte Meditationen, die Kindern und Erwachsenen beim Entspannen helfen. Sie spricht vor allem Schüler, Studentinnen oder Lehrer an, etwa mit der kurzen «SOS»-Meditation bei akutem Stress oder mit einer längeren, die vor dem Einschlafen von Alltagsballast befreit. Wer weder lernt noch unterrichtet, kann mit einer Meditation seine sportliche Leistung steigern, Emotionen kontrollieren, bewusster essen oder einfacher Entscheidungen treffen. Die App, die von Psychologen und Pädagoginnen entwickelt wurde, gibts in englischer Sprache. 

iOS kostenlos / Android kostenlos
 

  • Tipp: Eine deutschsprachige, nicht ganz so umfassende Alternative ist «Insight Timer». iOS kostenlos / Android kostenlos

Any.do: Besser organisiert mit Listen

Anydo
Quelle: PD

Mit dieser App lassen sich To-dos priorisieren und Einkaufslisten anlegen – übersichtlich, einfach und schnörkellos. Sie hat eine Erinnerungsfunktion, Sie können die Einträge in Ihren Kalender übertragen oder sie mit Freunden teilen. Eine gute Organisation kann Stress mindern. To-do-Listen können aber auch dazu verführen, Mikroaufgaben zu lösen und das Angehen grösserer Themen hinauszuschieben. Zudem kann der Stapel unerledigter Aufgaben demotivieren. 

iOS kostenlos / Android kostenlos

Happify: Schritt für Schritt zu mehr Zufriedenheit

Happify
Quelle: PD

Glücklichsein kann man lernen. So verspricht es diese App, die von Wissenschaftlern entwickelt wurde. Nach dem Beantworten eines Fragebogens werden Ihnen individualisierte Programme vorgeschlagen. Wenn man sich einmal im Angebot zurechtgefunden hat, soll es Schritt für Schritt dabei helfen, neue Gewohnheiten in den Alltag zu integrieren. Etwa indem Sie regelmässig notieren, wofür Sie dankbar sind, oder ein paar Minuten meditieren.

iOS kostenlos / Android kostenlos

Anzeige
Buchtipp
Anti-Stress Notizbuch
Anti-Stress Notizbuch
Mehr Infos

Seven: Stress abbauen mit Bewegung

Seven
Quelle: PD

Bewegung und Sport sorgen für eine Reduktion des Stresshormons Cortisol. Diese App kommt zum Einsatz, wenn zu wenig Zeit für eine Yogastunde oder Joggingrunde bleibt. Entscheiden Sie sich für einen Standardplan oder stellen Sie Übungen individuell zusammen. Jedes Programm dauert nur sieben Minuten, kann also auch zwischen zwei Terminen absolviert werden. Die richtige Ausführung zeigen Videos.

iOS kostenlos / Android kostenlos

Anzeige

Colorfy: Ausmalen für Erwachsene

Colorfy
Quelle: PD

Ausmalbücher für Erwachsene treffen den Zeitgeist. Wer lieber zum Handy als zum Stift greift, ist bei Colorfy richtig: Die Basisvariante bietet detailreiche Mandalas, bei denen man Blumen, Tiere und Muster mit verschiedenen Pinseln einfärben kann. Weil die Formen schon vorgegeben sind, muss man sich nur noch für Farben entscheiden – das soll entspannen. Etwas mühsam ist hingegen das viele Rein- und Rauszoomen.

iOS kostenlos / Android kostenlos

Forest: Bäume wachsen lassen

Forest
Quelle: PD

Nachrichten, Anrufe, E-Mails: Das Smartphone kann ziemlich stressen. Diese App verführt spielerisch zu mehr Smartphone-Pausen: Wenn Sie das Handy eine halbe Stunde nicht brauchen, wächst ein Busch im virtuellen Wald. Halten Sie nicht durch, stirbt die Pflanze. Je länger die Offline-Zeit, desto prächtiger die Pflanzen. Leider nutzt sich der Effekt nach einiger Zeit etwas ab.

iOS 2 Franken/Android kostenlos

Anzeige

Pzizz: Powernappen

Pzizz
Quelle: PD

Schon 20 Minuten Erholung helfen uns, wieder konzentrierter und kreativer zu arbeiten. Oft will der Schlaf tagsüber nicht auf Knopfdruck kommen, doch diese App soll helfen. Naturgeräusche wie Wind, Meeresrauschen oder ein prasselndes Feuer werden von ruhigen Klängen begleitet. Diese verändern sich bei jedem Abspielen, damit sich das Gehirn nicht daran gewöhnt. Die App wurde von Schlafforschern und Audioingenieuren entwickelt und berücksichtigt Erkenntnisse aus neuesten wissenschaftlichen Studien. Wer konzentriert arbeiten möchte, nutzt die App im Modus «Fokus» (siehe Hinweis unten).

iOS kostenlos / Android kostenlos

Vorsicht: Schon beim Öffnen der App ploppt der Hinweis auf, dass sie nach sieben Tagen kostenpflichtig ist. Auch nach den Probe-Tagen sind die Modi «Schlafen» und «Powernappen» in der Basisversion aber weiterhin kostenlos. Einzig wer «Fokus» nutzen möchte, muss dafür bezahlen. Die Abo-Hinweise sind aufdringlich, lassen sich aber wegklicken. 

Buchtipp
Bewusst freier atmen
Bewusst freier atmen
Mehr Infos
Anzeige

«Woche für Woche direkt in Ihre Mailbox»

Jasmine Helbling, Redaktorin

Woche für Woche direkt in Ihre Mailbox

Der Beobachter Newsletter

Anzeige