Wer hat nicht schon einmal vergessen, die Herdplatte auszuschalten? Und wer öffnet bei Arbeiten mit brennbarer Flüssigkeit konsequent die Fenster? Schnell ist es passiert: Brände Versicherungen Wer haftet bei Schäden an Privatparty? zerstören hierzulande jedes Jahr Wohnung und Häuser, führen zu Verletzungen und sogar zu Todesfällen.

Besonders in der (Vor-)Weihnachtszeit häufen sich die Brandfälle und das Risiko steigt im Vergleich zu einem durchschnittlichen Tag um das Fünffache. Hier ist eine Kerze bis zum Adventskranz runtergebrannt, dort steht eine zu nah am Vorhang. Schnell wird aus Besinnlichkeit eine Katastrophe – statt des Christkinds kommt die Feuerwehr.

Bricht ein Brand aus, ist die Versuchung gross, dass man erst versucht das Feuer selber zu löschen, bevor man die Feuerwehr alarmiert. Besser ist es jedoch, sich an die folgenden Verhaltensregeln der Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB) zu halten.

Was tun, wenns brennt?

  1. Alarmieren: Rufen Sie über die Telefonnummer 118 die Feuerwehr. Geben Sie Ort, Strasse und Ereignis sowie Ihren Namen an.
  2. Retten: Bringen Sie Menschen und Tiere in Sicherheit Erste Hilfe Leben retten – so reagieren Sie richtig . Personen mit brennenden Kleidern in Decken oder Mäntel hüllen und auf dem Boden wälzen. Schliessen Sie Türen und Fenster, damit sich das Feuer nicht ausbreitet. Die Brandstelle nur über die Fluchtwege verlassen. Bleiben Sie bei verrauchten Treppenhäusern und Korridoren im Zimmer und dichten Sie die Türen ab. Warten Sie auf die Feuerwehr.
  3. Löschen: Bekämpfen Sie den Brand mit Mitteln wie Handfeuerlöscher oder Innenhydranten. Brände von Öl oder Fett nie mit Wasser bekämpfen, sondern mit einem feuchten Tuch zudecken.

Brände vermeiden und bekämpfen

  • Sorgen Sie dafür, dass der Weihnachtsbaum festen Stand hat. Am besten füllen Sie den Ständer mit Wasser Oh Tannenbaum So bleibt er lange grün .
  • Verwenden Sie keine brennbaren Kerzenhalter.
  • Die Kerzen auf einem Adventskranz müssen ausgewechselt werden, bevor sie bis zu den Ästen niedergebrannt sind.
  • Stellen Sie Kerzen stets so auf, dass sie mindestens 30 Zentimeter Abstand zu brennbaren Materialien wie Vorhängen, Tapeten et cetera haben.
  • Zünden Sie nach Silvester keine Kerzen mehr am mittlerweile ausgetrockneten Weihnachtsbaum an.
     

Vorbeugen generell

  • Halten Sie auch in Nebenräumen wie Garagen oder Heizräumen Ordnung.
  • Kinder müssen den Umgang mit Feuer unter Aufsicht Erwachsener erlernen.
  • Lassen Sie defekte Installationen unverzüglich vom Fachmann reparieren.
  • Installieren Sie Rauchmelder.
  • Löschdecken und Handfeuerlöscher gehören in jeden Haushalt.

Weitere Infos

Tipps zur Brandverhütung und Verhaltensregeln im Brandfall sowie Merkblätter und Checklisten sind auf den Websites der beiden Beratungsstellen für Unfallverhütung (bfu) und Brandverhütung (BfB) zu finden:

«Den besten Rat - jede Woche per Mail»

Christian Gmür, Content Manager Ratgeber

Den besten Rat - jede Woche per Mail

Der Beobachter Newsletter