1. Home
  2. Arbeit
  3. Arbeitsrecht
  4. Lohn: Kann ich um einen Vorschuss bitten?

LohnKann ich um einen Vorschuss bitten?

Vorschuss
Der Arbeitgeber 
kann maximal jenen Lohn vorschiessen, den der Mitarbeiter bis zum Zeitpunkt der Auszahlung 
bereits verdient hat. Bild: Thinkstock Kollektion

Frage: Diesen Monat bin ich mit den Zahlungen im Rückstand. Ich kann eine Busse nicht zahlen, es droht mir Gefängnis. Ist es möglich, beim Chef einen Lohnvorschuss zu verlangen?

von Anita Hubertaktualisiert am 2017 M09 18

Ja, der Arbeitgeber ist von Gesetzes wegen verpflichtet, Ihnen in Notlagen einen Vorschuss auf den Lohn auszubezahlen – sofern er finanziell dazu in der Lage ist. Als Notlage gilt zum Beispiel eine Erkrankung, die mit höheren Auslagen verbunden ist. Ebenso Unterstützungspflichten, eine drohende Wohnungsausweisung oder wie in Ihrem Fall eine offene Busse, wenn eine Gefängnisstrafe droht.

Dabei wird Ihnen der Arbeitgeber maximal jenen Lohn vorschiessen, den Sie bis zum Zeitpunkt der Auszahlung bereits verdient haben; einen zukünftigen Lohn werden Sie nicht erhalten.

Der Chef kann auch den 13. Monatslohn als Vorschuss auszahlen. Wenn die Firma jedoch selber in Zahlungsnöten steckt, kann sie Ihnen die frühzeitige Lohnauszahlung verweigern.

Sprechen Sie mit dem Arbeitgeber offen über die drohende Busse. Ein Lohnvorschuss kommt auf jeden Fall billiger als ein Kleinkredit, da ein solcher mit Spesen und hohen Zinsen verbunden ist.

Guider Logo

Mehr zum Lohn bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Über den Lohn spricht man nicht gerne. Guider gibt jedoch Antworten! Erfahren Sie als Mitglied unter anderem, was man beim Lohngespräch mit dem Chef beachten sollte, ob Sie Anrecht auf Kinderzulagen oder Dienstaltersgeschenke haben und was Sie tun können, wenn der Arbeitgeber im Verzug mit der Lohnzahlung ist.

Buchtipp

Wenn das Geld nicht reicht

So funktionieren die Sozialversicherungen und die Sozialhilfe

Mehr Infos

Wenn das Geld nicht reicht
Wenn das Geld nicht reicht