Am Freitag sagen wir Danke! Merci! Grazie! Grazia!

Es ist Zeit, denjenigen Menschen zu applaudieren, die in dieser schwierigen Zeit Tag und Nacht für uns da sind. Wenn wir Schmerzen haben und Hilfe brauchen, verzweifelt und verletzlich sind.

In einer gemeinsamen Aktion möchten die grossen Medienhäuser der Schweiz (NZZ-Gruppe, CH Media, Tamedia, SRG und Ringier) all denjenigen danken, die im Gesundheitswesen arbeiten. In Spitälern und Apotheken, in Arztpraxen und Pflegeheimen.

Wir rufen Sie dazu auf es uns gleich zu tun: stehen Sie am Freitag um 12:30 ans Fenster, auf Ihren Balkon oder Ihre Terasse*. Und applaudieren Sie. 60 Sekunden lang. 

«Damit an diesem Freitag ein Moment der Anerkennung entsteht. Eine Minute Applaus für die vielen tausend Menschen, die uns medizinisch beistehen in dieser so herausfordernden Zeit», sagt Marc Walder, CEO Ringier AG. 

Teilen Sie diese Nachricht mit Freunden und Bekannten und posten Sie Bilder und Videos davon in den Sozialen Medien unter dem Hashtag #dieschweizsagtDANKE

 

*Bitte befolgen Sie dabei stets die Verhaltensregeln und Hygienevorschriften des Bundes

Weiteres zum Coronavirus

  • Quarantäne wegen Coronavirus: Was heisst das?  jetzt lesen

  • Corona-Krise: So funktioniert die Bundeshilfe für KMU und Selbständige  jetzt lesen

  • Schulschliessung und Kinderbetreuung – was sind meine Rechte?  jetzt lesen

  • Arbeit, Reisen & Events: Rechtliche Fragen zum Coronavirus  jetzt lesen

  • Coronavirus und Falschmeldungen: Fake News entlarven – eine Anleitung  jetzt lesen

  • Solidarität in der Corona-Krise: Rechtliche Fragen zur Nachbarschaftshilfe  jetzt lesen

  • ...
  • alle Beobachter-Artikel zum Thema «Coronavirus» auf einen Blick  zum Überblick

«Woche für Woche direkt in Ihre Mailbox»

Andres Büchi, Chefredaktor

Woche für Woche direkt in Ihre Mailbox

Der Beobachter Newsletter