Weisen Sie die Rechnung mit einem ein­geschriebenen Brief zurück mit der Begründung, dass kein Vertrag zustande gekommen sei. Schreiben Sie im Brief gleich auch, dass Sie sich an die Ombudscom wenden werden, falls der Anbieter am Vertrag festhält. Die Ombudscom ist die Schlichtungsstelle im Telekommu­nikationsbereich. Sie finden sie unter www.ombudscom.ch.

Die Ombudscom vermittelt bei Streitigkeiten zwischen Telekommunikationsfirmen und Kunden. Die Kosten für dieses Verfahren muss der Anbieter zahlen, für den Kunden kann höchstens eine Behandlungsgebühr von bis zu 20 Franken verrechnet werden. Die Gebühren betragen zwischen 200 und 3000 Franken. Wegen dieser hohen Kosten versuchen Anbieter oft, ein solches Verfahren zu vermeiden. Indem Sie in Ihrem Brief die Ombudscom erwähnen, zeigen Sie dem Anbieter, dass Sie wissen, wie Sie sich wehren können, und erhöhen Ihre Chancen, dass er einlenkt.

Falls er ablehnt, sollten Sie sich ebenfalls an die Ombudscom wenden.

Guider Logo

Musterbrief «Anfechtung Telefonvertrag» bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Wurden Sie getäuscht und sitzen nun vor einem Telefonvertrag, den Sie eigentlich gar nie wollten? Mitglieder von Guider erhalten mit dem Musterbrief «Irrtum und Täuschung» eine praktische Vorlage, mit der sie den Vertrag widerrufen können.