Der Vermieter Wohnen Wenn der Vermieter sich nicht auskennt muss die Wohnung des Mieters unterhalten. Um dieser Pflicht nachkommen zu können, muss man als Mieter unter anderem dulden, dass er den Zustand der Heizung Raumtemperatur Heizung funktioniert nicht - was tun? überprüfen kann, damit diese im tiefsten Winter nicht aussteigt.

Das Besichtigungsrecht steht dem Vermieter persönlich zu wie auch dem Fachmann, hier: dem Heizungsmonteur. Die sogenannte Duldungspflicht des Mieters ist eine Ausnahme vom Grundsatz, dass der Mieter die Wohnung ungestört nutzen kann.

Das Mietrecht schreibt aber vor, dass der Vermieter Besichtigungen und Arbeiten rechtzeitig anzeigen und auf den Mieter Rücksicht nehmen muss.

Buchtipp
Mietrecht
Mietrecht
Mehr Infos

Kurzfristig in die Wohnung darf der Vermieter nicht

Konkret: Wird wie in Ihrem Fall die Heizung vorerst bloss kontrolliert, sollte der Vermieter etwa ein bis zwei Wochen im Voraus mit Ihnen Kontakt aufnehmen und einen Besuchstermin vereinbaren. Sollte die Heizung später einer Revision oder Reparatur bedürfen, muss er Sie über den genauen Beginn, die voraussichtliche Dauer und den Namen des Handwerksbetriebs informieren.

Wichtig ist ausserdem: Der Vermieter darf die Wohnung nicht eigenmächtig betreten. Damit würde er sich sogar des Hausfriedensbruchs strafbar machen.

Ohne Ihre Zustimmung hat er zudem gar kein Recht, einen Wohnungsschlüssel Wohnungsschlüssel Wie viele Schlüssel stehen Mietern zu? oder Passepartout zu besitzen. Dagegen können Sie sich wehren – notfalls mit einem Gesuch an die zuständige Schlichtungsbehörde Mietstreitigkeiten Wie läuft ein Schlichtungsverfahren ab? .

Polizei oder Feuerwehr kommen im Notfall auch ohne Schlüssel rein

Das weitverbreitete Argument der Vermieter, sie müssten einen Wohnungsschlüssel für Notfälle behalten, ist nicht gerechtfertigt – in solchen Situationen kann sich die Polizei oder die Feuerwehr auch ohne Schlüssel Zutritt zur Wohnung verschaffen.

Fazit: Weisen Sie den Vermieter auf Ihre Rechte hin und ver­suchen Sie, mit ihm – oder noch besser direkt mit dem Fachmann – einen passenden Termin zu vereinbaren, an dem Sie anwesend sein können.

Mehr zu Mietrecht bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Beim Mietrecht gibt es viele Fallstricke. Guider räumt auf mit weit verbreiteten Irrtümern. Mitglieder profitieren von nützlichen Merkblättern und Musterbriefen, die erklären, wie zu hohe Nebenkostenabrechnungen beanstandet werden und zeigt unter anderem besondere Kündigungsfälle auf.

«Die besten Artikel – Woche für Woche»

Tina Berg, Online-Redaktorin

Die besten Artikel – Woche für Woche

Der Beobachter Newsletter