Ihr Ehemann kann nach der Operation den Vornamen und die Geschlechtsangabe im Zivilstandsregister ändern lassen. Das ist sogar ausdrücklich in der Zivilstandsverordnung geregelt. Dafür muss er einen Antrag beim zuständigen Gericht ein­reichen. Zuständig für die Namensänderung ist die Regierung des Wohnkantons.

Ihr Zivilstand wird genau wie vor der Geschlechtsumwandlung «verheiratet» lauten. Das ist eine spezielle Situation; zwei Frauen können sonst – juristisch ­gesehen – nur in einer eingetragenen Partnerschaft leben. Zur Frage der automatischen Umwandlung des Zivilstands gibt es noch keine gesetz­lichen Bestimmungen.

Das Eidgenössische Amt für Zivilstandwesen (EAZW) hat jedoch mehrmals entschieden, dass trotz erfolgter Anerkennung des neuen Vornamens und des Geschlechtswechsels eine Ehe Heirat Die Rechtslage im Hafen der Ehe nicht ­automatisch in eine eingetragene Partnerschaft – oder umgekehrt – umgewandelt wird. Sie kann auch nicht zwangsweise geschieden oder aufgelöst werden. Ihre Ehe bleibt somit weiterhin bestehen.

Eingetragene Partnerschaft

loading...

Als gleichgeschlechtliches Paar die Partnerschaft eintragen? Wir haben 3 Tipps dafür.