1. Home
  2. Gesundheit
  3. Wohlfühlen & Prävention
  4. Hitze: Immer schön cool bleiben

HitzeImmer schön cool bleiben

Der Sommer ist gekommen. Und schon ist es wieder vielen zu warm. Hier die heissesten Tipps gegen Überhitzung.

Hilfe für heisse Tage: Lockere Baumwoll- oder Leinenstoffe kühlen besser als eng anliegende Kleider.
von aktualisiert am 04. Juli 2018

Wenn es draussen richtig heiss wird, heisst das Mehrarbeit für Herz und Kreislauf. Das Herz wummert, der Kreislauf schwächelt, der Schweiss bricht aus. Denn um die Temperatur stabil bei 37 Grad zu halten, schaltet der Körper seine Klimaanlage ein. Dazu weitet er die Blutgefässe in Armen und Beinen – und gibt durch die gesteigerte Durchblutung mehr Wärme ab. Zugleich bekommen die zwei bis drei Millionen Schweissdrüsen das Signal, Sekret abzusondern. Der Schweiss Transpiration Wir müssen schwitzen verdunstet auf der Haut und sorgt so für Abkühlung.

Am besten ist es aber, gar nicht erst zu überhitzen. Wer Räume und Körper schön kühl hält, kommt angenehmer durch den Sommer.

 

Diese Tipps bringen an heissen Tagen Abkühlung:

Tipp 1: Wohnung und Büro richtig lüften

Wer ungeschickt lüftet Wohnung Es werde Luft , heizt die Wohnung schnell auf 27 Grad und mehr auf. Dann wird es schwierig, die Hitze wieder loszuwerden. Deshalb: nur dann Fenster aufreissen und durchlüften, wenn es draussen kühler ist als drinnen. Tagsüber die Fenster nur bei Bedarf öffnen. 

Abzuraten ist auch von ständig gekippten Fenstern. Der Durchzug sorgt zwar für angenehme Kühle auf der Haut, doch es strömt auch warme Luft rein. Eine bessere Lösung für kühlenden Luftzug ist deswegen ein Tisch-, Decken- oder Raumventilator Hitze Kühler Kopf an heissen Tagen . Nur eine Klimaanlage kann die Raumtemperatur tatsächlich um einige Grad senken. Anschaffung und Stromverbrauch gehen jedoch ins Geld.

Tipp fürs Büro: Schalten Sie zwischendurch den Drucker oder Kopierer aus

 

Den grössten Einfluss auf die Raumtemperatur tagsüber hat ohnehin der Sonnenschutz. Am effektivsten sind Rollläden oder Jalousien vor den Fenstern. Weisse Plissees oder Vorhänge innen am Fenster können zwar die Sonnenstrahlen noch reflektieren; die Wärme ist aber zum Grossteil schon im Raum.

Im Büro empfiehlt sich mehrminütiges Durchlüften am Morgen; ansonsten gelten dieselben Regeln wie in der Wohnung. Ausserdem sollte man nicht oder nur selten benötigte Geräte wie Drucker und Kopierer ausschalten. Übrigens: Pflanzen sorgen für ein angenehmeres Raumklima, da sie Flüssigkeit verdunsten.

Tipp 2: Lockere und luftige Kleidung tragen

Körperbetonte Kleider kleben bei Hitze regelrecht an der Haut. Locker sitzende Kleidung ist die bessere Wahl – vorzugsweise aus leichten, hellen Leinen-, Seide- oder dünnen Baumwollstoffen. Die Luft kann darunter zirkulieren, die Sonnenstrahlung wird reflektiert. 

Wer schnell und viel schwitzt Hyperhidrose Der Horror - Schweiss , sollte an besonders heissen Tagen Wechselwäsche mit ins Büro nehmen. Wer trotz Hitze Sport treibt, sollte auf locker anliegende und atmungsaktive Kleidung achten.

Tipp 3: Haut und Körper kühl halten

Eiskaltes Duschen nützt nur kurz, denn der Körper versucht den Temperaturunterschied auszugleichen, und man schwitzt noch mehr. Besser ist lauwarmes Duschen morgens und abends. Danach nicht trockenrubbeln, sondern nur abtupfen – das verdunstende Wasser kühlt. 

Weitere Tricks sind: ab und zu kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen, kühlende Waschlappen auf Stirn, Wangen, Schläfen und Nacken legen. Allerdings sollte man sich anschliessend nicht in den Durchzug setzen, um sich nicht zu erkälten. 

Noch besser kühlen ins Eisfach gelegte Lappen, die man um die Unterarme wickelt. Linderung bringt auch kühles Wasser aus einer Sprühflasche, mit dem man sich die Arme einsprüht.

Tipp 4: Trinken Sie viel und nicht zu kalt

Hitze kostet den Körper viel Flüssigkeit. Deshalb sollte man pro Tag mindestens 2,5 Liter trinken Trinken Die Quelle des Wohlbefindens , sonst drohen Kopfschmerz, Übelkeit und Schwindel Schwindel Wenn die Welt sich plötzlich dreht . Aber auch wenn einem danach ist: Eiskalte Getränke kühlen nur kurz, treiben dann schon bald den Schweiss noch stärker aus den Poren, da der Körper die Temperatur nachjustiert. Angenehm temperiertes Wasser mit ein paar Spritzern Zitronensaft, Fruchtsaftschorle und ungesüsster Kräutertee mit erfrischender Pfefferminze löschen den Durst besser. 

Verzichten sollte man auf Alkohol, Kaffee und Schwarztee. Sie wirken harntreibend und entziehen so dem Körper zusätzlich Flüssigkeit. 

Tipp 5: Leichtes Essen ist besser

Heisse Tage belasten den Kreislauf schon genug. Schwer Verdauliches Verdauung Problemlos durch den Magen mit viel Fett sollte man daher vermeiden. Verträglicher sind saftige Gemüse und Früchte wie Wassermelone Mediterrane Ernährung Abnehmen ohne Verbote , Tomaten, Gurken, Milchprodukte wie Quarkspeisen mit Obst, Blatt- und Gemüsesalate mit fettarmem Dressing.

Dazu kann man dann ruhig eine kleinere Portion Nudeln, Reis oder Kartoffeln servieren. Wer Chilis mag, kann ruhig zulangen: Sie heizen zwar zunächst ein, senken dann aber die Temperatur, weil sie die Hautgefässe erweitern.

Tipp 6: Vor dem Schlafen lüften und kühlen

Vor dem Schlafengehen Schlafformen Auch im Bett kommts auf die Inhalte an lauwarm duschen oder ein laues Bad mit Kamille, Lavendel oder Baldrian nehmen. Lüften Sie gut durch und tragen Sie, wenn überhaupt, nur leichte Schlafkleidung. 

Wer bei offenem Fenster schläft oder einen Ventilator verwendet, sollte sich mit einem leichten Laken zudecken, sonst droht Erkältung oder ein steifer Nacken. Deswegen auch eine Klimaanlage nur vor dem Zubettgehen nutzen und dann abschalten – das ist auch eine Energie- und Kostenfrage. 

Eine mit Eiswasser gefüllte Wärmflasche am Körper oder ein feuchtes Tuch auf der Stirn bringen ebenfalls Linderung.

Tipp 7: Was tun, wenn nichts gegen das Schwitzen hilft?

Manche schwitzen genetisch bedingt mehr als andere. Wer darunter leidet, sollte Hilfe beim Arzt suchen. Er klärt, ob eine Erkrankung oder Medikamente verantwortlich sind. Andernfalls empfiehlt er Änderungen im Lebensstil, eine Arznei oder als letztes Mittel die operative Entfernung der Schweissdrüsen in den Achselhöhlen.

Wie verhalten bei einer Hitzewelle?

Das Bundesamt für Gesundheit stellt Informationen zur verfügung, wie man sich bei akuten Hitzewellen am besten verhält. Diese finden Sie unter www.hitzewelle.ch

«Wissen, was dem Körper gut tut.»

Chantal Hebeisen, Redaktorin

Wissen, was dem Körper gut tut.

Der Gesundheits-Newsletter